Klein, aber gut abgesichert?

Die meisten Menschen haben eine Versicherung (meist sogar mehrere): Eine KfZ-Versicherung, eine Haftpflichtversicherung, eine Lebensversicherung. Was man braucht und was man nicht braucht, wird normalerweise sorgfältig abgewogen, es werden Beratungsgespräche vereinbart, Angebote eingeholt, Verträge abgeschlossen.

Bei Firmen sieht das oft anders aus. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) – und das sind 75% der Firmen in Italien -, die keinen eigenen Verantwortlichen für diesen Bereich haben, neigen dazu, ihre Versicherungen mit weniger Bedacht zu wählen. Nicht selten werden dabei bestimmte Risiken übersehen, während andere Bereiche der Einfachheit halber gar überversichert werden. Das führt zu unnötig hohen Kosten, ohne eine wirklich umfassende Absicherung zu erreichen.
 

Für Sie haben wir die wichtigsten Tipps zusammengefasst!

Jeder Betrieb ist einzigartig

Kurz gesagt: Es gibt keine Standard-Abschlüsse für Unternehmen (zumindest sollte es sie nicht geben). Jede Firma unterscheidet sich aufgrund ihrer Struktur, ihres Personals, ihrer Tätigkeiten und Spezialisierungen. Es ist deshalb absolut empfehlenswert, mit Ihrem Versicherungspartner auf diese Besonderheiten einzugehen und einen individuellen Vertrag auszuarbeiten. Gerade im herstellenden Gewerbe ist der Unterschied zwischen einem versicherten und einem unversicherten Schaden oft eine Frage der Formulierung.

Versichern Sie auch indirekte Schäden

Wenn Maschinen beschädigt oder zerstört werden, dann geht der Schaden oft weit über den eigentlichen Wert hinaus. Produktionsausfälle, Lieferengpässe, Auftragsverluste, Einbußen von Marktanteilen und daraus resultierender Image-Schaden sind konkrete Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt. Hier werden die Schadenswerte schnell extrem hoch. Entsprechend sollte man die Abdeckungssumme wählen.

Rechtsschutz, Rechtsschutz, Rechtsschutz

Für einen Arbeitgeber zieht jeder Arbeitsunfall ein Verfahren nach sich. Diese Prozesse sind oft langwierig und belastend. Deswegen ist eine entsprechende Absicherung für diesen Bereich ausschlaggebend. Unbedingt mitversichern: grobe Fahrlässigkeit. Denn meist passieren Unfälle eben dann, wenn Sicherheitsvorschriften NICHT eingehalten werden. Für solche Fälle keinen Schutz zu haben, ist tatsächlich fahrlässig! Aus diesem Grund ist dieser Punkt bei Allianz-Versicherungen immer ausdrücklich beinhaltet.

Zusammengefasst

Die Absicherung muss zu Ihrem Unternehmen passen und sollte ganz individuell für Ihr Risikoprofil ausgearbeitet werden. Gerne beraten unsere Spezialisten Sie und erstellen mit Ihnen einen entsprechenden Absicherungsplan. 

Vereinbaren Sie deshalb noch heute einen unverbindlichen Termin unter: 0471 978716 oder per E-Mail info@assipro.bz!



< zurück zu Sicher durchs Leben
lg md sm xs