Die Do’s und Don’ts beim Abschluss einer KfZ-Versicherung

Die wohl am Häufigsten abgeschlossene Versicherung ist die Autoversicherung. Das liegt natürlich vor allem daran, dass jeder Autofahrer in Italien gesetzlich dazu verpflichtet ist, eine zu haben. Eine oftmals lästige Pflicht, die bei vielen Menschen dazu führt, dass bei der Auswahl des Anbieters vor allem auf eins geachtet wird: Auf den Preis.

 

Vergleichsportale – Segen oder Fluch?

Die Jagd nach den geringsten Kosten hat zahlreiche Internet-Portale auf den Plan gerufen, bei denen man die verschiedenen Angebote auf Knopfdruck miteinander vergleichen kann. Einfach Fahrzeugdaten eingeben, eventuell noch ein paar gewünschte Extraleistungen wie Scheiben oder Reifen anklicken und schon sieht man auf einen Blick, welcher Anbieter der günstigste ist. So kann man schnell ein paar Hundert Euro im Jahr sparen – denkt man!

 

Geringe Kosten – (meist) geringer Schutz

De facto sorgt der Preiskampf bei vielen Agenturen nicht dafür, dass die Leistungen günstiger werden, sondern eher dafür, dass der Umfang der Absicherung schrumpft – damit der Preis oberflächlich betrachtet günstiger wird, als jener der Konkurrenz. Dabei machen einige wenige Euro im Monat oft schon den Unterschied.

Die geringen Kosten gehen allerdings fast immer einher mit hohen Eigenanteilen, strengen Auflagen für den Fahrer oder das Fahrzeug und geringen Maximalsummen. Achten Sie deshalb nicht nur auf den Preis, sondern stellen Sie sicher, dass Sie die gebotenen Leistungen miteinander vergleichen.

 

5 Dinge, die Sie bei der Auswahl einer Autoversicherung beachten sollten

1. Wer versichert mich eigentlich?

Auch wenn es seltsam klingt: Nicht jede Versicherung darf tatsächlich auch Autoversicherungen anbieten. Der Umstand, dass so viele Versicherungen für diesen Sektor abgeschlossen werden und der Markt damit ein sehr großes Finanzvolumen hat, ist für zahlreiche Firmen sehr verlockend – sie wollen daran teilhaben. Stellen Sie deshalb – bevor Sie unterschreiben – sicher, dass der Anbieter auch wirklich in Italien für Autoversicherungen zugelassen ist. Das Verzeichnis finden Sie hier.

Zusätzlich ist die Agentur verpflichtet, transparent darüber Auskunft zu geben, wie die angebotenen Deckungssummen im Verhältnis zu den gebildeten Rücklagen liegen. Dieser Wert kann auch negativ sein, was bedeutet, dass die Verbindlichkeiten, die eingegangen wurden, NICHT vollständig gedeckt sind – ein Grund, sich den Abschluss genau zu überlegen. Die Allianz hat alleine für diesen Sektor 3 Milliarden Euro zur Absicherung bereit gestellt.

 

2. Prüfen Sie die Regress-Klauseln

Grundsätzlich muss eine Versicherung immer zahlen. Allerdings hat sie das Recht, im Rahmen von Regress-Klauseln Situationen und Umstände zu definieren, in denen nicht – oder nur eingeschränkt – gezahlt wird. Klassische Ausschluss-Gründe sind z.B. Alkohol und/oder Drogen am Steuer oder ein technisch nicht einwandfreier Zustand des Fahrzeugs. Je günstiger ein Angebot, umso mehr dieser Klauseln sind normalerweise aufgeführt. Lesen Sie diesen Abschnitt also sehr sorgfältig und lassen Sie sich jede Formulierung genau erklären. Klären Sie mit Ihrem Anbieter außerdem, welche Kosten beim Weglassen von für Sie wichtiger Klauseln entstehen.

 

3. Deckungssumme so hoch wie möglich

Da bei einem Unfall durch Fahrzeugschäden, Personenschäden, medizinische Nachbetreuung und schlimmstenfalls lebenslange Renten schnell sehr hohe Geldsummen zusammen kommen, sollte man hier definitiv nicht sparen. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Versicherung deshalb darauf, dass die abgedeckte Summe so hoch wie möglich ist. Wir bei der Allianz gehen z.B. von einer maximalen Deckungssumme von 50 Millionen Euro aus. Eine gigantische Summe, die unseren Kunden aber die Gewissheit gibt: „Egal was passiert – ich bin abgesichert!“

 

4. Bonus Schutz

Jeder hat einmal einen schwachen Moment: Ein mittelschwerer Blechschaden ist schnell passiert, sollte aber nicht direkt zu einem unmittelbaren Ansteigen der Versicherungskosten führen. Achten Sie beim Abschluss auf einen Passus, der einen kleineren Schaden pro Jahr zulässt, ohne die Prämie zu erhöhen. Die meisten seriösen Versicherungen bieten diese Leistung an.

 

5. Versichern Sie sich nicht pauschal, sondern maßgeschneidert

Auch wenn es verlockend ist: Greifen Sie nicht einfach nach der günstigsten Versicherung und schließen Sie keinen Vertrag ab, ohne sich vorher persönlich und kompetent beraten zu lassen.

Wir von Assipro achten bei unseren Angeboten für KfZ-Versicherungen stets darauf, mit Ihnen gemeinsam die richtige Balance zwischen Absicherung und Kosten zu finden, damit Sie auch nur das zahlen, was Sie und Ihr Fahrzeug wirklich brauchen.

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin!



< zurück zu Sicher durchs Leben
lg md sm xs