4 Tipps für eine gute Haftpflichtversicherung

Hören wir von den teilweise irrwitzigen Summen in der amerikanischen Rechtsprechnung, dann verdrehen wir oft die Augen und denken „völlig verrückt“. Und es stimmt: Unsere Rechtsprechung mit dem System des römischen Rechts, in dem Gesetzbücher für bestimmte Umstände einen Strafrahmen vorgeben, ist in vielen Bereichen deutlich weniger spektakulär als das in den USA praktizierte angelsächsische Fallrecht. Hier orientieren sich Gerichtsverfahren daran, was andere Gerichte bereits in ähnlichen Fällen beschlossen haben, können das Strafmaß aber grundsätzlich beliebig festlegen.

Doch auch bei uns gilt: Ich bin für meine Handlungen (oder Nicht-Handlungen) verantwortlich und damit haftbar. Wenn jemand auf der Straße vor meinem Haus ausrutscht, weil ich dort kein Eis entfernt habe, und sich verletzt, dann bin ich dafür verantwortlich. Die Folge können aufwändige und teure Prozesse sein und je nach Grad der Verletzung, können die Schadensersatzforderungen – gerade bei Personenschäden – auch bei uns schnell in die Millionen gehen.

Eine Haftpflichtversicherung ist deswegen eine wichtige Form der Absicherung, denn sie hilft dabei, im Falle eines Falles den eigenen – jetzigen und zukünftigen – Besitz und den der Familie vor dem Zugriff der Kläger zu schützen. Doch worauf muss man vor dem Abschluss achten? Was sollte auf jeden Fall enthalten sein, was bringt nur unnötige Kosten mit sich? Wir geben Ihnen:

 

4 wertvolle Tipps zur Wahl einer Haftpflichtversicherung

1. Gutes Risk Management

Wie bei allen Versicherungen gilt: die Deckungssumme und die abgesicherten Szenarien müssen meinem individuellen Risikoprofil entsprechen. Dieses Risk Management gilt dabei nicht nur für mich, sondern sollte meine ganze Familie mit einbeziehen. Entsprechend ist ein gutes Beratungsgespräch extrem wichtig. Merke: ein guter Berater hat nicht prinzipiell die richtigen Antworten, ein guter Berater stellt die richtigen Fragen!

2. Hohe Deckungssumme & Rating

Bei einer Haftpflichtversicherung kann man sich eigentlich gar nicht überversichern. Die Forderungen der Geschädigten erfolgt bei Personenschäden oft in Millionenhöhe. Prüfen Sie deshalb, ob ihr Versicherer diese Versicherungssumme garantieren und jederzeit zur Verfügung stellen kann. Das Rating der Versicherung ist deswegen sehr wichtig.

3. Auch an das Unwahrscheinliche denken

Natürlich, viele Schadens-Szenarien scheinen an den Haaren herbei gezogen. Aber Versicherungen dienen genau der Absicherung solch unwahrscheinlicher Fälle: Trennung des Ehepaars, mehrere Hausstände, Studium der Kinder im Ausland, besondere Hobbys … definieren Sie klar und deutlich, welche Risiken Sie abdecken wollen und welche Sie nicht abdecken müssen.

4. Kontaktmöglichkeiten

Je direkter der Kontakt zum Versicherer, desto einfacher fällt es oft, eine Situation zu klären. Am Telefon oder per E-Mail tut man sich da oft schwer. Klären Sie deshalb, ob Ihr Versicherer ein Schadensbüro in Ihrer Nähe hat, oder lediglich ein Call-Center zur Fallabwicklung anbietet. 

 

Allianz: Top Rating, top Angebote – immer in Ihrer Nähe

Dank des AA-Ratings unseres Partners Allianz – dem aktuell besten weltweit – können wir die Liquidität der eventuellen Schadensummen jederzeit garantieren.

In jeder unserer derzeit vier Filialen in Bozen, im Sarntal, in Kaltern und in Neumarkt, stehen unsere Versicherungsspezialisten gerne für ein solch unverbindliches Erstgespräch bereit. Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin und lassen Sie sich Ihr individuelles Risikoprofil erstellen!



< zurück zu Sicher durchs Leben
lg md sm xs